Dienstag, 11. August 2009

Quelle Foto: www.pixelio.de Fotograf: Hautumm



Wenn Leben zu Ende geht...


Hör mir eine Minute zu...
Nein, es ist nicht November!
Es ist grad Urlaubszeit, die Sonne scheint,

und keiner denkt ans...
Sterben.


Warum auch?
Dennoch...
Wir sind dem Tod stets viel näher
als wir es für möglich halten könnten.

Das wollen wir nicht wissen.
Darüber denkt keiner nach.
Wir leben doch jetzt,
wer weiß, wann es soweit ist,
für mich,
für dich,
für meinen Freund,
für meine Eltern...

Wir wollen es einfach nicht wahrhaben,
schieben es weit von uns,
dass irgenwann auch für uns
das berühmte "letzte Stündlein"
geschlagen haben wird.

Warum ich heute, an diesem schönen Tag
so ein "fürchterliches" Thema bringe?

Bin ich womöglich ein Sadist? Nein!

Ich möchte, dass du, ihr, wir,
jeden Tag darüber nachdenken,
dass wir mit jedem Schritt...

den wir auf diesem bunten,
lebendigen Weg unseres irdischen Lebens gehen,
der voller Abenteuer und Licht ist,
gleichzeitig dem sogenannten "Tode"
entgegen gehen...
Nein, hör jetzt bitte nicht auf, mir zuzuhören!

Jetzt nicht weiter zu lesen würde bedeuten,
dass Du
nicht "richtig" lebst!

Lebe bitte richtig!

Was meine ich damit?
Führe Dir jeden Tag vor Augen,

dass Dein Leben nur aus dem einen Grund gelebt wird,
um irgendwann eine echte Um-Wandlung zu erfahren.
In ein neues, lichteres, vollkommeneres
weiseres und allumfassenderes Leben,
erfüllender,
als du es dir in deinen schönsten Momenten
ausmalen kannst!

Es ist wahr!
Es gibt keinen "Tod"!


Foto: www.pixelio.de Fotograf: “Momo für Georges”


Wir alle überschreiten am Ende unseres Lebens
lediglich eine kleine, unbedeutende Schwelle,
und treten hinüber,

in das "wahre Leben"!

Diese Wahrheit ist allumfassend!

Was heißt das für uns?
Es ist eine göttliche Wahrheit,
ein Wissen um jede noch so kleine Existenz
hier auf dieser Erde!

Auch im Leben der Eintagsfliege
ist diese ewige Wahrheit verankert.

Dieses Ur-Wissen findet seine Grundlage
in allen Religionen dieser Welt!

Aber irdische Worte allein,
und seien sie noch so salbungsvoll,
können uns nicht wirklich überzeugen,
können nicht eine Sekunde lang beschreiben,
was uns danach,
im "Jenseits" dieses irdischen,
mühlseligen Lebens tatsächlich erwartet.

Tief in Dir aber ruht diese göttliche Gewißheit
um das ewige Leben.
Sie ist in dir verankert,
seit deinem ersten Atemzug!
In jeder Zelle Deines irdischen Körpers
ist diese Wahrheit gespeichert.

Du mußt sie nur willkommen heißen
und du kannst bereits jetzt,
an jedem Tag deines irdischen Daseins
voller glücklicher Vorfreude gewiß sein,
dass diese göttliche Wahrheit
auch für dich gilt,
und für dein eigenes, bescheidenes,
sich nach Glück und Erfüllung
sehnendes Leben.

Glaube mir und - lebe,
in der Gewißheit, dass es
keinen Tod gibt!

So. Und nun geh hinaus in die Sonne!

Marie-Therese Marquart

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Coabhängiges Verhalten - woran erkennt man es?

Bildquellenangabe:   Uta Herbert - pixelio.de Der Mann Deiner Schwester, Deiner Freundin...