Freitag, 2. Januar 2009

Schluss mit der Sauferei

Der Arzt mit Sorgenfalten auf der Stirn: „Schluss mit der Sauferei, Herr Jansen! Wenn Sie Lust auf einen Schnaps haben, essen Sie einfach einen Apfel.“
„Großer Gott“, sagt Geiger, „fünfundvierzig Äpfel am Tag, das ist zu viel verlangt.“

Ein Betrunkener, der in Schlangenlinien geht, fragt einen anderen Passanten nach einer bestimmten Straße. Der Passant antwortet: „Ich glaube nicht, dass sie die Straße finden werden, denn da müssen Sie strikt geradeaus gehen.“

Frau Rahn ist sehr zornig. So schön hat sie sich die Party vorgestellt, und jetzt ist ihr Mann total hinüber.
„Dass du dich nicht genierst. Vollkommen betrunken bist du!” zischt sie ihn wütend an.
„Ach, sei doch ruhig!” motzt Rahn. „Ich bin schon gestraft genug, dass ich dich doppelt sehe!”

Was ist ein Besoffener auf der Parkbank?
Ein Betriebsausflug einer Ich-AG.

Schimpft der Richter bei der Verhandlung: „Herr Strehl! Hier steht im Protokoll, dass es zwei Polizeibeamte brauchte, Sie auf die Wache zu tragen! Waren Sie betrunken?“
„Ja, Herr Richter. Alle beide!“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Coabhängiges Verhalten - woran erkennt man es?

Bildquellenangabe:   Uta Herbert - pixelio.de Der Mann Deiner Schwester, Deiner Freundin...