Dienstag, 13. Januar 2009

Zwei Betrunkene torkeln die Bahngleise entlang

Polizeikommissar Hechtheimer stoppt einen offensichtlich stark angetrunkenen Autofahrer.
„Mein Herr, Sie sind Schlangenlinien gefahren. Stellen Sie sich freiwillig einem Alkoholtest?“
„Aber sicher, Herr Wachtmeister, in welcher Kneipe fangen wir an?“

„Heute war ich mit einem Freund in der Kirche. Auf einmal zündet der sich eine Zigarette an. Ich konnte es nicht glauben! Raucht der einfach eine Zigarette in der Kirche! Vor Schreck wäre mir fast mein Bier aus der Hand gefallen!“

Zwei Betrunkene kommen aus einem Lokal. Sie setzen sich in ihr Auto und wollen nach Hause fahren. An der nächsten starken Biegung werden sie aus der Kurve getragen. Der Wagen überschlägt sich. Die beiden werden herausgeschleudert und landen auf einer Wiese. Da fragt der eine Betrunkene: „Hast du was abgekriegt?“
„Nee, wieso“, sagt der andere, „hat jemand einen ausgegeben?“

Zwei Betrunkene torkeln die Bahngleise entlang. „Mann, die Treppe nimmt ja kein Ende“, japst der eine.
„Und das Gelände ist so niedrig, mir tut schon der Rücken weh“, keucht der andere, „aber hey, da hinten kommt endlich der Fahrstuhl.“

Der Wirt eines kleinen Dorfgasthauses tritt zu einem auswärtigen Gast an den Tisch. „Nun, mein Herr“, fragt er, „wie finden Sie meinen selbstgebauten Wein?“
„Hm“, meint der Gast nach einem Probeschluck, „ein bisschen Öl daran und das Ganze über einen schönen Salat gegossen - ich muss sagen, das wäre gar nicht schlecht.“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Coabhängiges Verhalten - woran erkennt man es?

Bildquellenangabe:   Uta Herbert - pixelio.de Der Mann Deiner Schwester, Deiner Freundin...